Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte oder so'n Zeug
  SVV
  Zeug, dass vllt. einer lustig finden könnte
  Kram aus meinem kranken Kopf
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/selfhatred

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  das Spiel macht süchtig
  NAZIS RAUS!
  depressiv
  self.hate
  fliptscharty
  ghost-of-nature
 

joah hier werde ich so Zeug reinschreiben, dass mir durch den Kopf geht.

Und damit fang ich dann auch mal an:

 

Thema Leben:

Was soll das mit dem Leben überhaupt? ... weiterleben? ... wir gehen in die Schule und arbeiten.... wir arbeiten, damit wir was wissen und wir müssen was wissen um weiter arbeiten zu können.... und wenn wir irgendwann mal alt und schwach sind haben wir dann zeit zu leben? ... wie lange? ... viele Sachen können wir dann nicht mehr machen ... ist halt die Frage, ob man überhaupt solange lebt ... immerhin im Moment muss man bis 68 arbeiten ... und jetzt sag mal einer, mit 68 wäre man nicht ALT ...

naja wie auch immer ... ich will eh nicht älter als 30 werden, ab da wird man so langsam alt ... ich weis das klingt komisch, wenn sich ein 16 jähriger gedanken über den tod und das altern macht aber es umgibt uns nunmal ... wir altern in jeder sekunde unseres lebens und kommen damit dem erlösenden tod näher ...

manchaml will ich es beschleunigen ... aber dann will ich doch nicht ... woher soll ich wissen, was ich will? soll ich auf meine eigene innere stimme hören? ... geht nicht ... diese stimme hat vor jahren die fähigkeit zu sprechen verlernt, weil sie nicht gefragt sondern nur getreten wurde...

da stellt sich doch die frage: wofür das alles? leiden um weiter leiden zu dürfen? und dann weiter leiden um irgendwann mal ausgebrannt zu sterben ... womöglich nichtmal an altersschwäche sondern an irgendeiner hässlichen krankheit ...

stellt euch mal vor ihr arbeitet und arbeitet und arbeitet und am tag eurer pension erhaltet ihr die absolut tödliche diagnose: Lungenkrebs... hmm leben verschwendet? umsonst gelebt? ... und damit sind wir wieder bei der ursprünglichen Frage: wofür leben wir? ...

-falls ihr schon abgenervt seit und denkt :"wann hört der entlich mal auf zu labern?" dann solltet ihr nicht weiterlesen, denn es kommt noch viel mehr-

aaalso wo war ich ... ja genau, wofür leben wir? ... wir leben um uns träume zu erfüllen ... oder? ... ist halt dann die frage ob sich alle träume erfüllen lassen... also ich glaube nicht daran ....

rein biologisch gesehen ist der sinn des lebens nicht weniger sinnlos ... wir leben um neues leben in die welt zu setzen und dieses lebt dann nur um selbiges wieder zu tun ... also das kann auch nicht der sinn des lebens sein ...

leben wir um spaß zu haben? ... wenn ja? wieso arbeiten wir dann und quälen uns tag täglich aus dem bett obwohl wir noch weiterschlafen wollen? ... weil wir uns von anfang an von den erwachsenen bzw. von unseren eltern kurz nach der geburt und den folgenden 10-15 jahren volllabern lassen von wegen es ist wichtig viel zu lernen und nen guten beruf zu ergreifen und so weiter und sofort .... aber die wenigsten stellen diese theorie in frage ... ich bin so einer ... wofür viel arbeiten und viel geld haben? man kann auch ohne geld glücklich sein ... entweder tot oder bei leuten leben die man mag ... damit lebt es sich doch schon gut ....

aber was mich am meißten stört, ist die vorstellung ma würde für spaß oder irgendwas dergleichen leben... das ist sofern unrealistisch, dass man nur spaß bei etwas empfindet, damit die zeit schneller vergeht, man spielt pc, sieht fern, spielt sonst was, liest, usw. nur damit die zeit schneller vergeht ... dabei ist das ganze nur ein zeitvertreib während man auf den tod wartet ... damit wäre der sinn des lebens zu sterben.

Da stellt sich daraufhin aber die frage, wieso wollen menschen ewig leben ... es gibt so leute und ich kenne auch ein par die das wollen ... eine degeneration der natur? warum wollen wir unsere wartezeit verlängern? vielleicht sind es auch nur so eine art masochisten ... naja ich gehöre mehr zu denen die den schmerzen aus dem weg gehen ... d.h. das letzte was ich will ist ewig leben!

ich glaube, damit schließ ich das tema erstmal ... vielleicht schreib ich da später nochmal was dazu .... wenn ich auf neue ideen zum thema leben gekommen bin.

----------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ritzen?

ich fühle mich schlecht, hilflos, nutzlos ... ich bin der welt ein klotz am bein ... was ich immer mache wenn ich mich so fühle? ... es ist nicht die beste möglichkeit aber immerhin eine möglichkeit als ventil ... es gibt mir die möglichkeit meinen inneren schmerz kurzfristig zu übertönen kurzfristig zu überhören...

ich nehme die klinge, es ist ein ganz gewöhnliches teppichmesser aus dem baumarkt ... nun halte ich es unter die flamme des feuerzeugs damit ich keine blutvergiftung bekommen kann ... die klinge ist rusfrei ... jetzt halte ich die noch heiße klinge an meinen unterarm, suche eine freie stelle und drücke das warme metal in meine haut ... nach einer weile tut es nicht mehr weh ... dann ziehe ich langsam die klinge den arm hinab in richtung handgelenk ... versuche immer tiefer zu kommen aber die haut ist stabiler als man anfangs denkt ... am anfang des schnittes fängt es schon langsam an zu bluten ... jetzt nehme ich die klinge langsam von meinem arm weg und betrachte mein "werk" ... es fühlt sich gut an und beruhigt mich mein blut zu sehen ... es tritt langsam aus der wunde und tropft schließlich meinen arm herab ... nach einer weile sehe ich dann wie der blutfluss stockt und es langsam zu trocknen beginnt ... wo vorher noch warmes blut war, ist jetzt kalter schorf ... jetzt hasse ich mich dafür, dass ich so schwach war ... aber ich bin immer schwach ... ich müsste mich doch mittlerweile daran gewöhnt haben ... aber es bleibt immer eine neue narbe und jede narbe hat eine geschichte ...

welch ironie, dass meine mutter mir dieses teppichmesser gekauft hat... sie würde mich für verrückt halten wenn sie es sehen würde ... wenn sie es bemerken würde ... aber meine eltern kennen mich nicht ... sie kennen meine hülle aber sie kenne MICH nicht ... mein inneres meine seele ... sie kennen mich nicht ...

ein letzter ganz zum bad um den schorf von meinem arm zu waschen und etwas langärmeliges anziehen ... es ist nichts passiert , die letzten 15 minuten sind nicht passiert ... keiner wird es je bemerken, weil es keinen interessiert ... ich habe keine narben und schnitte auf meinem arm ... keiner hat etwas gesehen ... und das wird so bleiben ...

nachdem ich mein zimmer verlassen habe geht es mir besser, ich fühle gar nichts ...

es ist ungerecht, dass ich das weinen verlernt habe... weinen wäre ein ventil, das einfacher zu verstecken ist...

-----------------------------------------------------------------------------------

 

 

Wieso das alles?

ich hab's echt geschafft ... neuer tiefpunkt ... vllt sollte ich wirklich mal in ne therapie gehen oder irgendwelche medikamente schlucken ...

wieso das alles? ... ich will nichtmehr ... wieso kann nicht einfach alles auf einmal vorbei sein? ... wieso bin ich nicht stark genug um mit dem ritzen/schneiden aufzuhören? ... ich kann gar nichts ... ich bin nutzlos ... es klingt jämerlich und as ist es auch ... das bin ich auch... es ist so sinnlos jetzt noch weiter zu leben ... wieso muss ich? ... wieso kann ich nicht stark genug sein mich umzubringen? ... dann wäre alles vorbei ... dann wäre es still ... ich mag stille ... ist es besser tot zu sein? ... ich habe keine ahnung aber ich glaube alles ist besser als jetzt hier zu sitzen und aus lauter verzweiflung irgendetwas was mir gerade durch den kopf geht aufzuschreiben nur damit ich es von der seele habe ... ich würde mich nicht trauen mit jemandem so zu reden ... ich hätte angst vor der reaktion ... würde er/sie mich ernst nehmen? ich nehme mich nichtmal selbst ernst ... also schreibe ich hier meine seelischen überreste rein in der hoffnung irgendjemand den es vllt interessiert liest das und entschließt sich nicht meinen weg zu gehen ... ritze nicht! ... denke immer positiv über dich ... es ist besser so ... bevor zu es verlernst ... ich will nicht mehr ... ich kann nicht mehr ... wieso kann nicht einfach alles vorbei sein? ... wieso das alles?

-----------------------------------------------------------------------------------




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung